Orthopantomographie-Röntgenaufnahme

Warum ist es notwendig, nach einer endodontischen Behandlung eine Orthopantomographie-Röntgenaufnahme zu machen?

-

Die Orthopantomographie nach der Behandlung von Pulpitis und Parodontitis oder wieso es notwendig ist, nach der Füllung von Zahnkanälen eine Orthopantomographie zu machen?

Was ist eine zahnärztliche Röntgenaufnahme?


Die zahnärztliche Röntgenaufnahme ist eine Art von Röntgenaufnahme, die den Zahn und den Knochen um den Zahn herum untersucht, was dem Arzt hilft, das klinische Bild der Patienten zu verstehen.

Die häufigste Anwendung von zahnärztlichen Röntgenaufnahmen ist für: Orthopantomographie OPG (Panoramaröntgenbild) und Segmentröntgen (Segmentradiographie).
Die Informationen, die der Arzt bei einer ähnlichen Untersuchung erhält, sind sicherlich sehr wichtig:
Die Orthopantomographie wird für eine sehr komplexe Diagnostik eingesetzt, die den Zustand aller Zähne und alle pathologischen Veränderungen im Knochen zeigt. Das segmentale Röntgenbild gibt eine viel bessere Information über den vollständigen Zustand der Zähne und des Knochens, der sie umgibt. Sie werden meistens dann eingesetzt, wenn der Patient eine spezifische Beschwerde hat, die mit einem bestimmten Zahn oder mit der Kontrolle eines bereits abgeschlossenen Eingriffs verbunden ist.

Was ist eine endodontische Behandlung und wie sieht das Protokoll für Ihren erfolgreichen Verlauf aus?


Die endodontische Behandlung (Wurzelbehandlung) ist ein Verfahren, das darauf abzielt, die Infektion aus den oder um die Wurzelkanäle herum zu beseitigen. Die Behandlung kann je nach Schweregrad des Einzelfalls in einem oder mehreren Besuchen abgeschlossen werden.

Erster Schritt:


Es ist äusserst wichtig, die Länge der Wurzelkanäle zu bestimmen, damit die Behandlung erfolgreich ist. In den meisten Fällen geschieht dies durch einen Apex-Locator oder eine segmentale Röntgenaufnahme. Nachdem der Zahn betäubt ist, legen wir während des gesamten Vorgangs einen Damm, der den Zahn isoliert und vor Speichel schützt.

Zweiter Schritt:


Durch eine geeignete Kavität wird ein Zugang zum Wurzelkanal geschaffen, der es ermöglicht, die Zahnwurzel als Instrument (manuell oder mechanisch) zur Entfernung der Pulpa und des Wurzelinhalts zu verwenden. Danach werden die Wurzeln bearbeitet und in eine geeignete Form gebracht.

Dritter Schritt:


Nach der Formung und Reinigung werden die Kanäle mit biokompatiblem Material, meist Guttapercha und Sealer, gefüllt.

Vierter Schritt:


Bevor mit der Restauration des Zahnes mit einer Krone oder mit einer Obturation (Füllung) begonnen wird, empfiehlt es sich, zum Schutz und zur Wiederherstellung seiner Funktionen eine Kontrollsegment-Röntgenaufnahme anzufertigen. Dadurch erhält der Zahnarzt klare Informationen darüber, ob die Nerven vollständig entfernt wurden und ob alle Kanäle gefüllt sind.
Die Röntgenaufnahme dauert nur eine Minute, der Preis ist im Vergleich zu den Informationen, die sie liefert, sehr gering.
In unserer Praxis treffen wir sehr oft auf Patienten, die wegen Kieferknochen behandelt wurden, die keine Kontrollröntgenbilder hatten, und nach der Füllung der Kanäle musste der gleiche Zahn aus diesem Grund erneut behandelt werden.
Das Fehlen von Kontrollröntgenbildern führt sehr oft zu unnötigen Konsequenzen, was dazu führt, dass mehr Zeit beim Zahnarzt verbracht wird und mehr Geld für Füllungen (Obturation) ausgegeben wird.

Die Nachbehandlung abgestorbener Zähne erfordert die Entfernung aller vorhandenen Füllungen (Obturationen), die Entfernung der Wurzelfüllung und die Erneuerung mit neuer Füllung, dies ist im gesamten Protokoll zu beachten.
Die Nachbehandlung ist mit zahlreichen Risiken verbunden, und ihre Erfolgsquote steht in Frage. Es ist wichtig, das Behandlungsprotokoll für die Kanzel zu befolgen, was durch eine Kontrollröntgenaufnahme bestätigt wird.
Wenn der Nerv nicht vollständig entfernt wurde und der Zahn gefüllt ist, nekrotisiert dieser nicht entfernte Teil und kann zu Wundbrand und sehr oft zu einem Granulom führen, das in eine Zyste übergeht.
Sehr oft verlaufen all diese Diagnosen asymptomatisch. Aus diesem Grund erfährt der Patient erst später von dem Problem, was nicht selten zur Extraktion von bereits "behandelten" Zähnen führt, während all dies durch eine Kontroll-Orthopantomographie hätte vermieden werden können.

Seyed Majid Noori Seyed Majid Noori
NuriDent
ul. 52 Zlatovruh
Sofia, , 1164 Bulgaria
+359887770703
https://nurident.com